Gesund essen – gesund werden

Mehrmals am Tag Obst und Gemüse – das empfehlen Fachleute für Ernährung. Auch im Krankenhaus! Doch eine Analyse kam nun zum Ergebnis: „Geradezu toxisch“ ist Klinikessen. Im Januar 2020 sorgte der rbb-Bericht dazu für Aufregung.

Im Auftrag des Senders hatte ein Labor ein Berliner Krankenhausessen untersucht. Vitamin A, C, D und E konnten darin nicht nachgewiesen werden, dafür war der Salzgehalt deutlich höher als von der Gesellschaft für Ernährung empfohlen. Dabei trägt gesundes Essen zum Wohlbefinden und kann Heilung unterstützen! Der Rat der untersuchenden Medizinerin: Angehörige kochen lassen und das Krankenhausessen lieber zurückgeben.

Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus sieht das Problem schon länger. Unser Vorschlag für Berlin: Schluss mit dem „Cook-and-Chill“-Verfahren, bei dem das fertige Essen erst gekocht, dann durch die ganze Stadt gekarrt und in der Klinik wieder aufgewärmt wird. Was wir brauchen, sind wieder mehr Küchen auf Station, damit vor Ort frisch und bedarfsgerecht gekocht werden kann.

Gesagt – getan: mehr Geld für Stationsküchen

Dank grüner Intervention sind nun 700.000 Euro im Doppelhaushalt eingestellt, damit ein Modellprojekt zu Stationsküchen an der Charité ausgeweitet werden kann. Ein wichtiger Anfang, wie Catherina Pieroth erläutert. Im Nachgang zum oben genannten Medienbericht bat der Hörfunksender 88,8 die gesundheitspolitischer Sprecherin zum Interview.

Catherina Pieroth am 27. Januar 2020 bei 88,8

Mehr zum Thema

  • Zur Situation rund um das Essen im Krankenhaus hat Catherina Pieroth im Februar 2019 eine kleine Anfrage gestellt. Die Antwort des rot-rot-grünen Senats von März 2019 finden Sie hier (pdf).
  • Gesundes Essen für alle – aus gesundheitspolitischer Sicht ist das ein wichtiges Ziel. Nicht nur im Krankenhaus! Über die Zukunft der Gemeinschaftsversorgung diskutierten Catherina Pieroth MdA und die grüne Bundestagsabgeordnete Renate Künast im Mai 2019. Mehr dazu hier.
  • Ebenfalls im Mai 2019 veranstaltete Catherina Pieroth ein Fachgespräch zu „gesundem Essen im Krankenhaus“. Es diskutierten mit: Astrid Lurati, Direktorin der Charité; Susann Güsmar, Pflegeleiterin Havelhöhe und Markus Ziethen, Koch Havelhöhe; Margit Gottstein, Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung. Hier der Bericht dazu.
  • Wie schmackhaft und gut Mahlzeiten auf Station sein können, davon konnte sich Catherina Pieroth im Juni 2019 beim Besuch in der Charité überzeugen. Mehr dazu hier.
  • Der rbb-Bericht „Krankenhausessen in Berlin“ vom 14.1.2020 (externer Link).

Schlagwörter:

Verwandte Artikel