Meine Bewerbung als Direktkandidatin für den Wahlkreis Schöneberg Süd

Liebe Freundinnen und Freunde,

Corona macht es mehr als deutlich: es ist Zeit unser Leben zu verändern! Als Gesundheitspolitikerin geht es mir in erster Linie um eine gute Daseinsvorsorge und das bedeutet: gute Versorgung von Anfang an! So konnten wir Grünen in dieser Legislatur Babylotsen in allen Berliner Geburtskliniken einführen. In Kürze werden wir die Berliner Krankenhäuser auf dem Weg zu frischem, regionalen Bio-Essen begleiten. Um den wichtigen Aufgaben in den Gesundheitsämtern und in den Krankenhäusern nachzukommen, müssen wir das Personal besser bezahlen und mehr Menschen ausbilden! Warum nicht aus dem Wenckebach-Klinikum, neben integrierter Versorgung, auch einen Ausbildungscampus machen?

Als drogenpolitische Sprecherin setze ich mich für mehr Prävention und Beratung ein. Mit kontrollierter Abgabe von Cannabis, Drugchecking und Drogenkonsumräumen sind wir näher an den Konsument*innen dran und können so auf die Gefahren legaler und illegaler Drogen aufmerksam machen. Mobile Teams sorgen in Schöneberg z.B. am U-Bahnhof Eisenacher Str. hierfür. 

Im Bereich Wissenschaft liegen uns Grünen besonders die Fachhochschulen am Herzen. Die HWR am Rathaus Schöneberg ist nicht nur ein gutes Beispiel für gelebte Erinnerungskultur – sie plant auch für die Zukunft: der Kita-Bau ist nicht nur gut für die Vereinbarkeit von Studium und Familie. Er ist auch gut für Schönberg. 

Liebe TempelSchöne, die Corona-Krise zeigt es uns heute mehr denn je: Klimaschutz bedeutet besseres und gesünderes Leben. Wir haben jetzt die Möglichkeit für weniger Lärm, saubere Luft, mehr Freiflächen und Grün und weniger Verkehr zu kämpfen! Vor Ort habe ich mit Euch Feinstaub gemessen und wir haben Tempo 30 erwirkt, mit Zebrastreifen-Aktionen Ampeln und sichere Radüberwege geschaffen, mit den Anwohner*innen Baumscheiben begrünt, Stolpersteine geputzt und Straßenkunst installiert.

Bei der letzten Wahl haben wir Schöneberg Süd erstmalig für uns Grüne direkt gewonnen. Das bekommen wir wieder hin! Daher bitte ich Euch um Euer Vertrauen, mich als Direktkandidatin für den Wahlkreis 2/Schöneberg Süd wieder aufzustellen. Solltet Ihr Fragen an mich haben, stellt sie mir gern direkt per Email unter catherina.pieroth@gruene-fraktion.berlin oder bei der MVV in der Fragerunde.

Ich freue mich darauf!
Eure Catherina

Zu meiner Person:


  • Politisch: Seit 10 Jahren Mitglied bei B’90/Die Grünen, 2012 – 2016 Kreisvorsitzende (TS), seit 2016 direkt gewählte Abgeordnete aus Schöneberg Süd im Berliner Abgeordnetenhaus: Sprecherin für Gesundheit, Wissenschaft und Drogenpolitik

  • Leben und Arbeiten: Seit 1997 in Schöneberg. Ich bin Erzieherin, habe Philosophie und Erziehungswissenschaften studiert, lange in einer Kommunikationsagentur gearbeitet und war für uns Grüne im Landesverband und dann in der Fraktion als Geschäftsführerin tätig. Meine beiden Söhne sind zuerst in Italien und dann in Schöneberg aufgewachsen. Wir lieben unseren Kiez!

  • Engagiert: Forum Schöneberg: Zuhör- und Beteiligungsforum für Grüne und noch-nicht-Grüne;), Goldrausch e.V.: Mikrokredite zur Existenzgründung für Frauen, Cooperative Mensch eG: Für Menschen mit Behinderungen


Schlagwörter:

Verwandte Artikel