EU-Flagge

Betten für Covid-Patient*innen aus Italien

In Berlin stehen Krankenhausbetten frei, andernorts sind Erkrankte, die dringend Betreuung brauchen. Catherina Pieroth fordert, beides zusammenzubringen und Patient*innen nach Berlin zu holen. Das erklärte sie am 22. April 2020 gegenüber dem rbb.

Gedacht ist an Patientinnen und Patienten aus Italien. Das Land ist besonders heftig von der Coronavirus-Pandemie betroffen. Die Menschen könnten in die Hauptstadt gebracht und hier behandelt werden. In Abwägung, was Berlin selbst an Kapazitäten braucht, könnte das neue Behandlungszentrum, das in der Jafféstraße mit 1.000 Betten entsteht, zur Verfügung gestellt werden, sagte Pieroth.

„Was bleibt von der europäischen Wertegemeinschaft, wenn wir nicht jetzt konkrete Solidarität zeigen?“

Catherina Pieroth MdA

Die neue Klinik ist als Reservekrankenhaus gedacht. Die ersten 500 Betten für die Behandlung von Covid-19-Patienten sollen dort bald bereit stehen. Da niemand weiß, wie sich die Epidemie in den nächsten Monaten weiterentwickelt, soll die Kapazität weiter auf 1.000 Betten erhöht werden.

Mehr Infos

Verwandte Artikel