Lebendiger Kunst-Treffpunkt: Besuch im Café Osbili

Am ersten Frühlingstag waren wir mit dem Forum Schöneberg zu Besuch bei Ali Görmez im Café Osbili in der Gustav-Freytag-Straße Nr. 5 gleich gegenüber dem S-Bahnhof Schöneberg. Hier in der Galerie kann man Alis fantastische Pop-Art Bilder ausgestellt sehen, das gastronomische Angebot genießen und noch vieles mehr.

Als erfolgreicher Künstler möchte Ali Görmez mit dem Café einen Begegnungsort der Kunst schaffen, um etwas zurückzugeben, was ihm selbst zuteil wurde: Ein Schwerpunkt neben seinem künstlerischen Werk liegt für Ali auf dem sozialen Engagement, der Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen, die über ihn teilweise das erste Mal mit Kunst in Berührung kommen, und immer einen neuen Blickwinkel auf die Kunst erhalten. Im Vordergrund steht für den Künstler dabei, mit den jungen Leuten gemeinsam an einem Werk zu arbeiten, hier wird das Miteinander gelebt.

Das Café Osbili ist ein Ort für Eltern und Kinder, zum gemeinsamem Malen und für Meditation. Hier sollen alle gemeinsam lernen und Spaß haben. Und wenn die Sonne durch die großen Fenster scheint und das Café so bunt und freundlich zum Zeit Verbringen einlädt, freut man sich noch mehr Ali im Kiez zu haben.


Schlagwörter:

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld